Barbie kommt ins virtuelle Netz – Mattel stellt das Kultobjekt ins World Wide Web

27 04 2007

Der Mattel-Konzern hatte im letzten Quartal nicht so gute Betriebszahlen (Rückgang um 21%) und das will er ausbügeln, damit, dass Barbie nun auch online verfügbar ist, denn man nimmt an, dass das Internet in der heutigen Jugend schon viel früher von größerer Bedeutung ist als Puppen. Auf BarbieGirls.com befindet sich eine virtuelle 3-D Welt, ähnlich wie Second Life. Auch hier kann Geld virtuelles Geld verdient werden, was man dann in Einrichtungsgegenstände für das virtuelle Zimmer oder ähnliches eintauschen kann. Auch mehrere Spiele und Chats sind dort verfügbar. Der Betreiber versichert den Eltern, dass nichts passieren kann, da alles anonym von statten geht und die Kinder darauf hingewiesen werden, ihren Namen nicht Preis zu geben. Bestimmte Begriffe sind nicht erlaubt, sowei man das auch von anderen Jugendlichen- / Kids-Chat kennt. Außerdem gibt es Administratoren. Allerdings gibt es gewisse Chat-Räume, in denen keine Administratoren wachen, in diesen kann man aber nur chatten, wenn man den bald rauskommenden Barbie-MP3 Player kauft. Diesen muss man anschließen und dieser fungiert dann als digitaler Ausweis. Zuerst wird es nur in 12 Ländern verfügbar sein, aber man möchte es überall verfügbar amchen, aber die Server sind im Moment noch nciht soweit, da sie gleich am ersten Tag schon überlastet waren.

MFG

Julian

Quelle: SpiegelOnline

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: