Vorratsdatenspeicherung vom Bundesrat genehmigt

1 12 2007

Hey,

gestern wurde nun vom Bundesrat das Gesetz zu Vorratsdatenspeicherung genehmigt. Da auch der Bundestag das Gesetz schon bewilligt, kann nun nur noch das Bundesverfassungsgericht das Gesetz zurückhalten. Nach diesem sollen in Zukunft die Daten eines jeden Bürgers (Telefongespräche(Wer? Wen? und bei Handy: Wo?)und Internetdaten (E-Mail, Seitenaufrufe)) sechs Monate abgespeichert werden. Datenschützer rufen dazu auf, sich zu wehren, da dies nach deren Meinung ein Schritt in Richtung „Überwachungsstaat“ ist. Über die Folgen des Gesetzes kann man sich auf Seiten wie vorratsdatenspeicherung.de informieren.

MFG

Julian





Hallo, ich bin auf dem Mond – 10.000$ für Telefonat vom Mond

25 09 2007

Die Mobilefunk-Portal „YouNeverCall“ bietet 10.000 Dollar für denjenigen, der es schafft, ein Gespräch vom zur „YouNeverCall“-Zentrale in Los Angeles zu tätigen. Wer es außerdem schafft den Klingelton „Cracy Frog“ auf dem Mond abzuspielen, bzw. eine SMS vom Mond zu verschicken, der bekommt nochmal 100 bzw 500 Dollar extra. Stichtag ist der 7. Januar 2015. Für mich stellt sich allerdings die Frage, ob es sich nun wirklich lohnt und vor allem, wie man das schaffen will=). Ich freue mich auf jeden Fall auf viele hoffentlich kreative Einfälle.

MFG

Julian





iPhone für Deutschland

19 09 2007

Ich möchte mich zurückmelden ! Nach längerer Pause schreibe auch ich wieder für diesen Blog – Wen genaueres interessiert, kann ja mal HIER (mein eigener Blog) nachschauen.

Naja, mein erster Eintrag ist, für alle Apple-Fans sicherlich eine schöne Nachricht : Das iPhone wird ab November mit einem T-Mobile-Vertrag für 399 € in ganz Deutschland verkauft werden. Was das iPhone ist, wissen ja inzwischen alle :-D, insofern brauche ich hier ja nicht weiter abschweifen.

Weitere Beiträge werden folgen, auch ein kurzer oder langer Test des Programmpakets „iLife ’08“
Euer Dinozzo





iPhone Commercial – Was das iPhone doch alles kann ;-)

3 05 2007

Dieses Video fand ich gerade bei Youtube. Es wird darin das iPhone und seine tollen Funktionen beschrieben. Doch man bleibt nicht immer ernst, sondern übertreibt es. So kann das iPhone anscheinend Fieber messen, als Phön dienen, Käse raspeln und vieles mehr. Das Telefonieren klappt in diesem Werbespot leider nciht so gut=). Ich wünsche euch viel Spaß.

Und für alle die wissen wollen, was das iPhone wirklich kann dieses Video:

MFG

Julian





Jeder fünfte nutzt das Handy!

21 04 2007

Ein Fünftel der Gespräche im letzten Jahr seien mobil geführt worden, laut Siegel Online . Allerdings werde das, bei 4 von 5 Verbrauchern nutzbare, Internet-Feature nicht sehr stark genutzt (40%) und dann meistens auch nur zur Wettervorhersage (42%), dicht gefolgt von Sportnachrichten (35%). Das bedeutet, dass die Handybranche immer noch Aufschwung zu erwarten hat.

MFG

Julian