Apple stellt Safari auch für Windows-Nutzer zur Verfügung

11 06 2007

Hallo,Endlich zurück, aber auf Grund dieser hochwichtigen Meldung kommt mein News-Überblick etwas später, den ich gerade schreiben wollte.Um 19 Uhr europäischer Zeit eröffnete Steve Jobs die diesjährige Apple-Entwicklerkonferenz. Ganz zum Schluss ließ er dann etwas verlauten, dass besonders die Windows-Nutzer unter uns freuen dürfte. Denn Apple möchte den Safari-Browser, der immerhin von 5% der Internetuser genutzt wird, auch für Windows programmieren. Eine Beta Version kann man schon hier downloaden. Dort kann man auch die Beta-Version für Mac downloaden. Im Oktober wird dann die Vollversion rauskommen.

Außerdem sprach der Apple-Geschäftsführer noch über die Funktionen des im iPhone integrierten Webbrowser Safari für Entwickler und auch 10 neue Funktionen von Leopard wurden angekündigt.

Naja, den News-Überblick schaffe ich dann heute auch leider nicht mehr.MFGJuliangefunden bei Spiegel Online

Advertisements




Tune Instructor

15 05 2007

Wer kennt das nicht : Neue CD, natürlich will man sie im iTunes digitalisieren. Also, CD rein und darauf warten, dass die Daten von der Datenbank geholt werden und dann CD importieren … doch nach ein paar Mal hören, fällt einem auf, dass die Titelbezeichnungen Rechtschreib- bzw. Stilfehler aufweisen …

Für all das gibt es nun Abhilfe (zumindest für Mac-User) : die Freeware „Tune Instructor“ !!!

Dieser Eintrag soll aber nur die Ankündigung sein, Test folgt !!!
Ihr könnt euch das Programm aber ruhig schon mal downloaden, ich kann es jetzt schon empfehlen !!!
Noch mal der LINK

Gruß
Dinozzo





iTunesShut

9 05 2007

Überflüssig oder Genial ?

Nur um das Konzept zu erläutern : iTunesShut ist ein Add-On zu dem ja total bekannten Programm iTunes (das brauche ich ja nicht zu erläutern … oder ? 😀 ). iTS sagt dem Mac, dass er nach dem abspielen eines Liedes, nachdem er eine Playlist komplett oder nach einer gewissen Zeit, iTunes schließt oder den Mac komplett herunterfährt.
Also, jetzt kann natürlich jeder kommen und sagen : „Toll, aber braucht ja kein Mensch“ – Ich dagegen behaupte : „Nein, durchaus sinnvoll, denn :

– Wenn jetzt eine Person nur mit Musik einschlafen kann (z.B. wegen Tinitus), soll dann der Mac die ganze Nacht durchlaufen ? Natürlich nicht …

– Wenn man schon halb totmüde ist, aber noch ein bisschen Musik hören möchte … Man schläft ein … Wieder die Frage, ob der Mac die Nacht durchmachen muss, oder zumindest ein bisschen Ruhe bekommt ?

Die Anwendungsbereiche des Programms sind, zugegeben, ein bisschen einseitig, aber ich glaube, dass das Programm durchaus für Menschen, die solche „Probleme“ haben, sinnvoll sind.

Also, ich nutze das Programm ab und zu und mein Fazit : Schaltet es (wenn ihr es habt) an, denn ihr wärt nicht die ersten, die vor dem Mac einschlafen …

Für alle Interessierten: hier bekommt ihr es: Link !

Gruß
Dinozzo





Vista auf Mac …

5 05 2007

Wie schon auf meinem Blog nun auch hier 😀 :

Ob Parallels oder BootCamp
jeder Mensch, der Mac nutzt, kann nun auch Windows XP auf einer zweiten Partition (BootCamp) oder direkt über ein Programm (Parallels) benutzen – Das ist ja nichts neues, ich weiß.
Aber jetzt mit BootCamp 1.2 und soviel ich weiß auch mit Parallels in neuer Version (ich nutze nur BootCamp) kann man auch Vista auf seinem Mac laufen lassen …

Vista auf MacBook

Die Frage ist nur, ob es sich für einen Mac-User lohnt, sich Vista zu kaufen (illegale Betriebssysteme sind ja OUT !!! 😀 ), da im Herbst schleißlich die neue OS X-Version „Leopard“ erscheint. Und warum sollte man neben OS X Vista nutzen, wenn XP doch voll reicht … oder nicht ???
Also ich werde nun bald einmal Vista über BootCamp auf meinem MacBook installieren und werde dann einen Test darüber schreiben. Das hier nur zur Information.

Gruß
Dinozzo





Adium

4 05 2007

Wie schon auf meinem eigenen Blog, werde ich den Artikel über Adium nun auch hier posten :

Durch großartige Werbekampagnen im Privatfernsehen Deutschlands hat es der Instant Messenger ICQ geschffat, so bekannt zu werden wie der sprichwörtliche bunte Hund. Da ist es logisch, dass es immer wieder neue „Evolutionsstufen“ gibt, seit ein paar Tagen / Wochen nun in der Version 6 (test dazu siehe golblog.de.vu).
Allerdings ist die ganze Geschichte Windows-basiert, die Mac-Welt hat hier das Nachsehen ( immerhin das hervorragende ICQ 3.4). Wäre dies nur bei ICQ der Fall, könnte man es ja vielleicht verstehen, aber da genau das gleiche auch bei MSN und Co. ist, kommt man sich als Mac-User ab und zu ein bisschen dumm vor.

Doch, dank ein paar schlauen Entwicklern gibt es jetzt seit einiger Zeit das Programm Adium (momentan 1.0.2). Ich persönlich mag das Programm, da es unzählige Instant Messenger unterstützt (außer Skype – mehr IMs als Trilian) und dazu noch gut aussieht. Es besitzt auch die Tab-Funktion (ganz nue jetzt bei ICQ 6), mit der man, wie einige vielleicht auch aus Trilian kennen, denn dort ist das schon lange Standart, die einzelnen Gespräche in einem Fenster hat und nur einzelne Tabs.
Auch in Adium werden die Kontakte in Gruppen eingeteilt, die man selbst erstellen kann und bei jedem Kontakt kann man ganz einfach über die Information des Kontakts die Gruppe, welcher der Kontakt zugehören soll, einstellen.
Durch die wirklich extrem umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten kann man das Design sehr individualisieren. Man kann nicht nur einzelne Themes ändern (siehe ICQ), sondern ganz gezielt einzelne Designfunktionen aktivieren (müssen teilweise downgeloaded werden, allerdings direkt auf auf der Adium-Homepage möglich und natürlich, wie das komplette Programm, kostenlos!) oder dann auch wieder ohne großen Aufwand und ohne Probleme wieder deaktivieren.
Das zusätzliche Tool „Growl“ ermöglicht, dass auch wenn andere Programme im Vodergrund geöffnet sind oder benutzt werden, angezeigt werden kann, was der Gesprächspartner schreibt. Screenshots

Alles in allem muss ich sagen, dass ich Adium inzwischen sehr mag 😀 und dass es ein wirklich gutes Programm ist. Damit es ein Test ist und kein Loblied will ich dazu sagen, dass mich nur stört:
– keine Einbindung von Skype (allerdings liegt das an Skype) und
– am Anfang leicht unübersichtliche Bedienung von Zusatzfunktionen (allerdings ist das nach 10 Minuten herumprobieren und „learning by doing“ nicht mehr unübersichtlich, dann steigt man durch !!!)

Also, großartige Leistung und meinen Glückwunsch an das Adium-Team !!!
Ich kann euch nur empfehlen, diese Freeware zu nutzen !!!
Gruß
Dinozzo





Fugu vs. Cyberduck

25 04 2007

Wie ich angekündigt habe, kommt nun der Test der beiden SSH (FTP, SFTP, etc.) fähigen Programme. Ich nutze sie um auf meinen Part des Schulservers meiner Schule zu gelangen, ich hoffe ihr findet auch Verwendung dafür (auch Bonjour-fähig!).

Als erstes der Eindruck der Übersichtlichkeit und des Designs :

Cyberduck

Das ist das Programm „Cyberduck“ der schweizerischen Entwickler. Für beide Bilder habe ich private Angaben wegretuschiert!

Fugu

Und das ist Fugu.

Vom Design her gewinnt für mich Fugu (übrigens der Fachbegriff für den Kugelfisch), aber das ist ja nur persönliche Meinung, aber, wohl dank dem (für mich) attraktiveren und vor allem übersichtlicheren Design gewinnt Fugu das Kapitel Übersichtlichkeit / Bedienung klar!

Also, damit schon einen großen Pluspunkt für Fugu! Was gibt es denn sonst noch???
Klar, die Dateiübertragung : Auch dort ist Fugu schneller, und bei Cyberduck ist mir sogar passiert, dass die Datei beschädigt ankam. Also, nächster Pluspunkt für Fugu.

Da sich meine Benutzung auf einen kleinen Bereich (daheim – Schule) beschränkt, konnte ich nur bewerten, was ich nutze, aber Fugu entscheidet alle Kategorien deutlich für sich! Sorry, Cyberduck, aber es gibt einfach besseres …

Hier noch die Links:
Dowload-Link von Fugu : http://rsug.itd.umich.edu/software/fugu/download.html
Download-Link von Cyberduck : http://cyberduck.ch

Noch ein Bild von Fugu während einem Upload, private Angeben wie üblich wegretuschiert 😀 :
fugu2

Also, viel Spaß
Dinozzo